Eine Revolution: Ich habe auf K2 umgestellt!

Wie ihr seht, habe ich jetzt auch auf das Standard-Theme von Blogsport, K2 umgestellt. Es soll damit möglich werden, daß Kommentatoren ihre Postings selber noch eine halbe Stunde nach Abschicken verbessern können, das ging nämlich mit dem alten theme definitiv nicht.

Wenn euch irgendwas auffällt, was nicht nur ästhetisch anders ist als vorher, bitte ich um Mitteilung.


20 Antworten auf „Eine Revolution: Ich habe auf K2 umgestellt!“


  1. 1 Krim 07. Oktober 2009 um 18:47 Uhr

    Das Orange/Rot in der Menüleiste gefällt mir nicht, weil es nicht zu den Strichzeichnungen passt und weil es nach dem Blog von Antidemokratischer Aktion ausschaut (dort passt’s). Dann gibt’s ein schwarzes Feld neben der Zeichnung, vermutlich weil die Zeichnung nicht lang genug ist. Die Editiermöglichkeit ist natürlich gut.

  2. 2 Apple 07. Oktober 2009 um 19:02 Uhr

    Man kann nicht mehr über Anonymouse posten – zumindest geht’s bei mir nicht.

  3. 3 star wars 07. Oktober 2009 um 19:23 Uhr

    Möge die Macht mit dir sein.

  4. 4 Neoprene 07. Oktober 2009 um 19:51 Uhr

    „Die Editiermöglichkeit ist natürlich gut.“
    Geht sie denn überhaupt? Dazu hat bisher noch keiner was gesagt.

    An der „Schönheit“ der Seite werde ich natürlich noch arbeiten.

  5. 5 Kohleofen 07. Oktober 2009 um 20:05 Uhr

    Was hast Du gemacht? Das ist ja alles schwarz in schwarz!

  6. 6 Kohleofen 07. Oktober 2009 um 20:08 Uhr

    Bin ich betrunken? Jetzt ist alles weiß in weiß!

  7. 7 Neoprene 07. Oktober 2009 um 20:12 Uhr

    Nein, ihr seid nicht betrunken, jedenfalls nicht wegen diesem Blog. Als totaler CSS-Laie habe ich mich nur mit Trial and Error durch die von Blogsport angebotenen K2-Styles durchprobiert. Erst mal will ich es jetzt erstmal bei „mina.css“ lassen. Da kann man mich wenigstens nicht mit der Antidemokratischen Aktion verwechseln, jedenfalls nicht auf Grundlage der „falschen“ Farben.

  8. 8 star wars 07. Oktober 2009 um 20:33 Uhr

    Hoffentlich bleibt dieses neue blog-Format so elegant und schnell wie das alte Format. Bedienung der Kommentarspalte sowie Freischaltung von Kommentaren war hervorragend. Wenn nun die Möglichkeit nachträglicher Kommentar-Eddition dazukommt ist es perfekt.

  9. 9 Krim 07. Oktober 2009 um 20:36 Uhr

    Besser jetzt. Die Editiermöglichkeit funktioniert. Erst den „Bearbeiten“ Knopf drücken. Dann kommt sone Word Seite , von der geht man zurück und lädt die Seite neu. Jetzt ist aus dem „Bearbeiten“-Knopf ein „edit“-Knopf geworden. Den drückt man und der Text steht wieder in courier im Editierfeld. Editieren. Abschicken.

  10. 10 Neoprene 07. Oktober 2009 um 20:49 Uhr

    Also die Geschwindigkeit der Freischaltung von Kommentaren hängt, hüstel,hüstel, von meinem Chef ab. Also, wann ich dazu komme. Aber die meisten Kommentare der usual suspects muß ich eh nur per Hand freigeben, wenn die bei ihren Angaben einen Tippfehler gemacht hatten.

  11. 11 Wendy 07. Oktober 2009 um 21:19 Uhr

    Vielleicht bin ich nicht auf dem Laufenden, aber ich dachte eigentlich, dass das Edit-PlugIn nie richtig funktioniert hat…

  12. 12 Neoprene 07. Oktober 2009 um 21:30 Uhr

    Nun, wenn es nur recht und schlecht funktioniert, ist das immer noch besser als vorher, wo man mir wegen jedem fehlenden NICHT einen weiteren Kommentar schicken mußte. Auf jeden Fall ist man sicherloich als Blogger mit K2 eher auf der sicheren Seite. Hoffe ich jedenfalls.

  13. 13 skp 07. Oktober 2009 um 22:06 Uhr

    das edit plug in funktioniert. nach abschicken des kommentares allerdings nicht gleich auf „edit“ gehen, sondern die seite im browser erst neu laden. damit gab es eigentlich keine probleme. ohne frisch laden hatte ich auch schon welche.

  14. 14 HÖLM 08. Oktober 2009 um 18:05 Uhr

    Mir gefällt sehr gut, dass nun die Schrift größer ist. Gerade auch bei den KOmmentaren. So lesen sich die Debatten angenehmer.

  15. 15 Neoprene 08. Oktober 2009 um 18:10 Uhr

    Gerade die neuen Schriftgrößen haben mich eher irritiert: Auf unterschiedlichen Rechnern, jeweils mit Firefox 3.5 gab es unterschiedliche Größen, die man zwar schnell mit ctrl und + oder – verändern kann, das scheint mir aber anders als früher zu sein.

  16. 16 Neoprene 09. Oktober 2009 um 14:25 Uhr

    Weil ich am Blogcounter-Code rumgemacht hatte (ich mußte ja unbedingt die neueste jetzt völlig kompatibel Version von blogcounter.de nehmen, ich Ignorant) ist der Blog einen halben Tag nicht erreichbar gewesen. Jedenfalls für mich. Nach Wiedereinsetzen des alten Codes ist er jetzt aber wieder zugänglich.

  17. 17 Krim 09. Oktober 2009 um 15:45 Uhr

    Die Abwechslung von schwarzen und blauen Nicknames wirkt gut.
    Den Namen deines Blogs „Walgesang“ solltest du wieder sichtbar machen – probier mal dieselbe blaue Schriftfarbe.

  18. 18 star wars 09. Oktober 2009 um 16:55 Uhr

    Das gab es doch schon immer. „Blau“ eingefärbt sind die Nicknames denen ein blog zugeordnet wird.

  19. 19 HÖLM 10. Oktober 2009 um 17:28 Uhr

    Der Hintergrund war früher besser. Der jetztige ist zu grell.

  20. 20 Neoprene 10. Oktober 2009 um 21:18 Uhr

    Ein Problem ist ja zur Zeit unlösbar: die Breite des Blogs ist in Pixeln fest vorgegeben, ich schätze so knapp 800 Pixel. Auf einem Monitor mit 1680 × 1050 hochkant, wie bei mir, ist dann der Rand links uns rechts nur jeweils rund 100 Pixel breit. Auf „normalen“ aktuellen Breitbildmonitoren mit 16:9-Darstellung bleibt leider ein enormer Rand.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs − eins =