Durchs Dunkel zum Licht: Nachtrag zur Finanzkrise

Nach dem letzten großen Artikel zur Finanzkrise, die ihren Anfang mit der Krise des „Subprime“-Marktes für Hypothekenkredite in den USA genommen hatte (er ist hier als OCR-PDF verfügbar), hatte es schon bei und nach Veranstaltungen reichlich Diskussionen gegeben, teil aus Differenz zum Vorgetragenen teils aus Unverständnis darüber. Die Redaktion des GegenStandpunktes weist nun auf ihre nächste Ausgabe hin, die am 14 Dezember erscheinen wird, und in der hierzu ein hoffentlich klärender Nachtrag enthalten sein wird. Sie schreiben dazu:

Unsere “Anmerkungen zur Finanzkrise” in Heft 3-07 sind auf Einwände gestoßen. Diese betreffen zum Teil die in dem Artikel angedeuteten Techniken dieses besonderen Geschäftszweigs, korrigieren Verkehrtes, präzisieren Ungenaues, verbessern Missverständliches. Die Mühe, die diese Zuschriften sich gegeben haben, machen wir uns zunutze und geben die angemahnten Verdeutlichungen weiter. Und weil etliche Leser mit der Art, wie auf dem Markt mit Verbriefungen Milliardenvermögen verdient bzw. vernichtet werden, nicht klar gekommen sind – was kein Vorwurf ist: wer sich mit einer korrekten Vorstellung von den Abläufen und Machenschaften in einem modernen Kreditwesen schwerer tut als mit dem Begriff dieses Gewerbes, hat seinen Grips wahrscheinlich noch ganz gut beisammen –, geben wir noch einmal eine allgemeine Vorstellung von dem Geschäftszweig , dessen zeitweiliger Zusammenbruch mittlerweile sogar die Weltkonjunktur gefährden soll. Manche Zuschriften enthalten außerdem eine Kritik an unseren “Anmerkungen”, die sich gegen die Erklärung der betreffenden Bankgeschäfte wendet. Wir gehen darauf ausführlich ein, um zu verdeutlichen, welchen politökonomischen Inhalt wir den Verbriefungstechniken der modernen “Finanzindustrie” nachsagen und welche Leistungen des Kreditgewerbes kritisch würdigen wollten.
1. Korrekturen & Klarstellungen
2. Kritik & Gegenkritik
3. Zur Sache: „Finanzieren“ & „Refinanzieren“


0 Antworten auf „Durchs Dunkel zum Licht: Nachtrag zur Finanzkrise“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun − eins =