Archiv für Januar 2007

Von der Defensive (endlich) zur Offensive?

Im „Bolschewik“ Nr. 24 für 2007, Zeitung der deutschen Sektion der
Internationalen Bolschewistischen Tendenz, heißt es:

Die Armee wurde verkleinert, aber dafür von einer defensiven Verteidigungsarmee hin zu einer aggressiven Angriffsarmee umgestaltet

Die werden doch nicht ex post zugegebenerweise recht verspätet auch noch zu Vaterlandsverteidigern geworden sein?

Nun soll Biermann also die Berliner Ehrenbürgerwürde angedient werden …

Aus den Leserbriefen der „jungen Welt“ (22.01.07):

»Nun soll Biermann also die Berliner Ehrenbürgerwürde angedient werden. Eigentlich kaum der Rede wert, wenn man bedenkt, daß wohl die meisten ›anständigen‹ BRD-Großstädte verdiente Kriegshetzer auf ihren Listen haben.«.

Warum ist der Marxismus außer Mode?

Von Gerald Braunberger (F.A.Z. vom 19.01.07)

Man könnte es sich bei diesem Thema leichtmachen: Ein Kollege schlug vor, unter der Überschrift „Warum ist der Marxismus außer Mode?“ lediglich ein großes Bild verfallender Häuser oder Fabriken aus der Endzeit der DDR abzubilden und darunter nur ein Wort zu schreiben: „Darum“. Wir wollen es etwas ausführlicher versuchen. …

Hier das ganze Schmankerl.
(Das Der FAZler bei Ernest Mandel als dem „vielleicht bekanntesten westlichen Ökonom marxistischer Prägung nach dem Zweiten Weltkrieg“ es nicht für nötig hält, zu erwähnen, daß der nicht nur marxistische Bücher geschrieben hat, sondern auch leitender Kader einer internationalen Partei war, die ihr Programm auch umsetzen wollte, ist dabei eine nicht ganz unverdiente Häme für diesen Genossen.)

Türsteher vor der Festung Europa

Die „Junge Welt“ vom 5.1.2007 schreibt:

Die spanischen Behörden dokumentierten, daß allein 2006 rund 6000 Flüchtlinge und Migranten auf dem Weg von Westafrika zu den Kanarischen Inseln ums Leben kamen. Die Dunkelziffer der Todesfälle an der gesamten europäischen Südgrenze liegt höher. »Europa trägt maßgeblich Verantwortung für das Massensterben«, so Karl Kopp, Europareferent von Pro Asyl.

Und das ist schon ausnehmend maßvoll formuliert.

Work and Wealth

Der GegenStandpunkt Verlag hat älteres Material jetzt ins Englische übersetzt online gestellt.

[translated from GegenStandpunkt: Politische Vierteljahreszeitschrift 4–96 (I–IV) and 1–97 (V)]